Kein grosses Fest in diesem Jahr, aber vielleicht ein kleines....

Wir wollten zusammen mit dem ganzen Dorf und allen weitere Gästen feiern, von jung bis alt einem abwechslungsreichen Programm fröhnen und es uns an diesem Wochenende einfach nur gut gehen lassen. In Saus und Braus Essen, Geniessen, Feiern und unter Freunden sein.

Aus vielerlei bekannten Gründen bleibt uns ein Fest in dieser Stimmung verwehrt. Wir sind aber positiv gestimmt, feilen an weiteren Details um im 2021 das Versäumte nachzuholen. Ein konkretes Datum steht noch aus, folgt aber demnächst.

Der Turnverein Ramsen feiert in diesem Jahr sein 100jähriges Jubiläum - ohne grosse Feier. Doch so ganz wollen wir das nicht wahrhaben und veranstalten, sofern die Sterne gut stehen unter dem Motto "die günstigste Bar im Kanton" ein Zusammenkommen mit euch.

Also, reserviert euch den 12. September 2020 und bleibt spontan. Bei sicheren Verhältnissen eröffnen wir die "günstige Pop-Up-Bar im Kanton" am 12. September 2020 ab 19.00 Uhr und lasst uns den Spätsommer geniessen.

Also, nicht vergessen.... wir kommen wieder und informieren euch hier...

Wir danken euch
Turnverein Ramsen

Ein kleiner Einblick in 100 Jahre TV Ramsen

1919-20 setzte sich die 48-Stunden-Woche in der Schweiz wie in vielen anderen Industriestaaten in einer kurzen Phase massivster Verkürzung als erste einheitliche Normalarbeitswoche durch. Mit den verkürzten Arbeitszeiten und dem Kriegsende hatten die Menschen plötzliche mehr Freizeit und suchten nach einem Ausgleich zum Alltag.

Und so war es an einem Samstag, am 10. Juli 1920 als sich 10 junge Herren, Johannes Ehrat, Josef Greis, Eugen Schmid, Albert Brandenberger, Hans Schweri, Johann Brütsch, Paul Gnädinger, Emil Schneider, Otto Schneider und Hans Wolf gemeinsam den Turnverein Ramsen gründeten.

Die ersten Geräte wurden auf Kosten des Vereins angeschafft und die ersten Turnstunden konnten im Sääli des Restaurant Moskau (zwischenzeitlich Restaurant Hegau und heute Wohnzeit), für eine Monatsmiete von CHF 10.-, jeweils 20.00 Uhr am Montag und Donnerstag sowie am Sonntag um 12.00 Uhr durchgeführt werden.

Bereits 3 Jahre später im Jahr 1923 wurde an der Gemeindeversammlung Ramsen den Bau einer Turnhalle mit 115 Ja zu 107 Nein Stimmen beschlossen. Es sollte aber noch über 40 Jahre dauern. Im Schulhaus «Anker» währte ein etwa 4m x 10m grosser Raum als Provisorium, bis endlich 1966 die neue Turnhalle eingeweiht werden konnte.

Nebst dem Turnbetrieb, den vielen, teils sehr erfolgreichen Turnfesten ist ein wichtiger Eckpfeiler noch immer die alljährliche Abendunterhaltung. Die Dokumentation geht bis ins Jahr 1930 zurück. Auch dazumals fand traditionell das «Chränzli» im Januar statt. Der Eintritt kostete damals 50 Rappen und jedes Passivmitglied erhielt kostenfreien Zutritt inkl. Begleitung.

Dies nur ein kleiner Einblick in die 100jährige Geschichte des Turnverein Ramsen. Wir freuen uns euch mehr an unserem Jubiläumsfest zu zeigen.

Fahnenbarometer

Seit über 8 Jahren tragen unsere Aktivmitglieder zur Finanizerung unseres neuen Fahnen bei. Dank weiteren Unterstützungen aus Spenden von Passivmitgliedern, konnten wir bereits einen Grossteil dafür auf die Seite legen.

Möchtest auch du Teil des historischen Akts der Fahnenvorstellung sein, freuen wir uns auf jegliche Untersützung.
This image for Image Layouts addon
Turnverein Ramsen am Pferd, um 1935
This image for Image Layouts addon
Turnverein Ramsen am Turnfest in Stein am Rhein im Jahr 1946
This image for Image Layouts addon
Jugi Ramsen 1995, anlässliche der 75-Jahre-Feier des Turnverein Ramsen
This image for Image Layouts addon
Der Turnverein Ramsen am Eidgenössischen Turnfest in Aarau 2019

Main Menu